The National Times - Masters: Langer nach schwacher Runde weit zurück

Masters: Langer nach schwacher Runde weit zurück


Masters: Langer nach schwacher Runde weit zurück
Masters: Langer nach schwacher Runde weit zurück

Das deutsche Golf-Idol Bernhard Langer hat beim 86. US Masters eine schwache zweite Runde gespielt und damit den Cut praktisch verpasst. Der zweimalige Masters-Sieger benötigte am Freitag im Augusta National Golf Club Park für die 18 Löcher 76 Schläge und beendete seine zweite Runde vier Schläge über Par.

Textgröße ändern:

Nach einer 76 vom Vortag lag Langer nach seinem Rundenende am Freitag mit insgesamt acht über Par auf dem geteilten 78. Platz. Den Cut schaffen nur die rund besten 50 Golfer.

Langer, der das Masters 1985 und 1993 gewinnen konnte, erwischte einen soliden Start, leistete sich an Loch sieben jedoch seinen ersten Bogey von insgesamt vier. Zur Halbzeit der zweiten Runde lag der Anhausener in der Addition beider Runden somit schon fünf Schläge über Par. Auf dem Rückweg zum Clubhaus an der Magnolia Lane startete Langer mit drei Bogeys in Folge und verschlechterte seine Ausgangspostion auf einen erfolgreichen Cut weiter. Unter Par blieb Langer beim prestigeträchtigsten Golfturnier der Welt an keinem Loch.

Superstar Tiger Woods ging um 19.41 Uhr deutscher Zeit auf seine zweite Runde. Der 46-Jährige hatte einen beeindruckenden Start hingelegt. Woods hatte nach den ersten 18 Löchern einen Schlag unter Par gelegen und den geteilten zehnten Rang belegt.

A.Robinson--TNT