The National Times - Baskenland-Rundfahrt: Roglic verliert Gesamtführung

Baskenland-Rundfahrt: Roglic verliert Gesamtführung


Baskenland-Rundfahrt: Roglic verliert Gesamtführung
Baskenland-Rundfahrt: Roglic verliert Gesamtführung

Der slowenische Radstar Primoz Roglic hat die Gesamtführung bei der 61. Baskenland-Rundfahrt verloren. Der 32 Jahre alte Titelverteidiger vom Team Jumbo-Visma kam auf der schwierigen fünften Etappe beim Sieg des Spaniers Carlos Rodriguez (Ineos Grenadiers) nicht mit der Spitzengruppe ins Ziel, neuer Primus ist damit Belgiens Jungstar Remco Evenepoel (Quick-Step Alpha Vinyl Team).

Textgröße ändern:

Rodriguez setzte sich nach 163,8 km in Mallabia mit sieben Sekunden Vorsprung auf seinen kolumbianischen Teamkollegen Daniel Felipe Martinez durch, der am Vortag die vierte Etappe gewonnen hatte. Martinez liegt im Gesamtklassement zwei Sekunden hinter Evenepoel auf Platz zwei. Roglic hatte als 19. 1:15 Minuten Rückstand und ist nun Gesamtachter (+1:05).

Emanuel Buchmann (Ravensburg) vom deutschen Top-Team Bora-hansgrohe leistete an der letzten Bergwertung wertvolle Helferdienste für Alexander Wlassow, der Rang sieben belegte und weiter Gesamtvierter (+0:22) ist. Bester Deutscher war am Freitag Routinier Simon Geschke (Berlin/Cofidis) auf Rang 18.

Am Samstag stehen beim schweren Finale der Baskenland-Rundfahrt von Eibar nach Alto de Arrate (135,7 km) sieben Anstiege und eine knackige Bergankunft auf dem Programm.

S.Arnold--TNT