The National Times - Woods bereit für Comeback beim US Masters

Woods bereit für Comeback beim US Masters


Woods bereit für Comeback beim US Masters
Woods bereit für Comeback beim US Masters

Golf-Superstar Tiger Woods ist bereit für ein Comeback beim 86. US Masters in Augusta. "Stand jetzt werde ich spielen", sagte der 15-malige Majorsieger am Dienstag bei einer Pressekonferenz an der Magnolia Lane. Für Woods wird es der erste Auftritt bei einem offiziellen Turnier seit seinem folgenschweren Autounfall im Februar des vergangenen Jahres.

Textgröße ändern:

"Ich werde morgen noch neun Löcher als Training spielen. Ich habe mich wirklich gut erholt", sagte Woods vor dem ersten Abschlag am Donnerstag (live auf Sky).

Im vergangenen Jahr hatte sich der fünfmalige Masters-Champion bei einem selbstverschuldeten Unfall mit seinem Geländewagen massive Verletzungen am rechten Bein zugezogen. Lange war fraglich, ob er überhaupt jemals wieder Golf spielen kann. In den vergangenen Monaten tastete sich der Ausnahmekönner langsam heran, im Dezember nahm er an einem Familienturnier mit seinem Sohn Charlie teil.

Am Montag hatte Woods bereits vor Tausenden begeisterten Fans eine Trainingsrunde in Augusta absolviert. Nach seiner Ankunft am Sonntag hatte der 46-Jährige die Golf-Welt zunächst im Unklaren über eine mögliche Teilnahme gelassen. Als ehemaliger Gewinner des Green Jacket besitzt der frühere Weltranglistenerste ein lebenslanges Startrecht.

B.Cooper--TNT

Empfohlen

Modric verlängert bei Real bis 2025

Der frühere Weltfußballer Luka Modric (38) bleibt Champions-League-Sieger Real Madrid wie erwartet ein weiteres Jahr erhalten. Der Kroate einigte sich mit den Madrilenen auf eine Verlängerung seines auslaufenden Vertrags bis 2025 und geht damit in seine 13. Saison bei den Königlichen. Modric hatte seinen Verbleib bereits bei den Feierlichkeiten nach dem Königsklassen-Triumph angedeutet.

Steinmeier zeichnet Basketball-Weltmeister aus

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die deutschen Basketball-Weltmeister fast ein Jahr nach ihrem überraschenden Triumph bei der WM auf den Philippinen, in Japan und Indonesien mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet. "Sie haben Grund zur Freude gehabt, und Sie haben uns allen wirklich Grund zur Freude gegeben", sagte der 68-Jährige bei der Verleihung am Mittwoch im Schloss Bellevue: "Die Nationalmannschaft hat sich durchgesetzt - mit Fleiß und endlos scheinender Disziplin, mit einem Weltklassetrainer, der mit herausragenden Spielerpersönlichkeiten ein erfolgreiches Team geformt und geführt hat."

Handball: NADA bringt Fall Portner vor den CAS

Die Nationale Anti Doping Agentur Deutschland (NADA) bringt den Fall des Handballers Nikola Portner vor den internationalen Sportgerichtshof (CAS). Sie sehe bei den Vorgängen um den zunächst suspendierten und später freigesprochenen Torhüter des SC Magdeburg "einen grundsätzlichen und richtungsweisenden Überprüfungs- und Klärungsbedarf mit internationalem Bezug", teilte die NADA am Mittwoch mit.

Rassismus: FIFA leitet Untersuchung gegen Argentinien ein

Der Fußball-Weltverband FIFA hat nach rassistischen Gesängen eine Untersuchung gegen Spieler der argentinischen Nationalmannschaft eingeleitet. "Die FIFA weiß von einem Video, das in den sozialen Medien kursiert, und der Vorfall wird untersucht", sagte ein Sprecher des Weltverbandes: "Die FIFA verurteilt jede Form von Diskriminierung durch Spieler, Fans und Offizielle." Zuvor hatte sich der empörte französische Fußballverband (FFF) bei der FIFA beschwert.

Textgröße ändern: